Login erforderlich Um dieses Video schauen zu können, musst Du eingeloggt sein.

Manuel Jorge de Oliveira zu Sitzkorrekturen (Dark Royal Reha Escola 07/2022) / Oliveira on seat corrections (Dark Royal Rehab Escola 07/2022)

Der gute Reiter existiert nicht 

Im Unterricht von Manuel Jorge de Oliveira findet nur in äußerst seltenen Ausnahmefällen eine Sitzkorrektur im Sinne einer Sitzschulung statt. Ihm geht es nicht darum, einen dem Schönheitsideal entsprechenden Sitz zu vermitteln, sondern den Reiter in der Art und Weise zu fördern, die dem Pferd best möglich hilft.

Der schönste Sitz taugt gar nichts, wenn der Reiter dem Pferd damit nicht hilft, nicht helfen kann, es stört oder sogar zerstört. Dabei besteht zwischen dem Schönheitsideal und den letzten beiden Fällen leider allzuhäufig ein direkter Zusammenhang. 

Für Manuel Jorge de Oliveira zählt jedoch ausschließlich das Pferd und dessen Wohlergehen. Dafür muss der Reiter ihm effektiv helfen und es gut gymnastizieren können, so dass schließlich das Pferd in vollem Glanz erstrahlen kann und der Reiter dahinter gänzlich unsichtbar wird.

Im Film sehen wir das Korrekturpferd Dark Royal, das sich nach der Arbeit am vorangegangenen Tag deutlich beweglicher, lebendiger und stolzer präsentiert. Es sind dies die Ergebnisse, die wichtig sind, auf die Manuel Jorge de Oliveira unser Augenmerk lenken möchte, die Veränderungen und Verbesserungen des Pferdes zu sehen. Der Sitz des Reiters existiert allein zu diesem Zweck.

 

The good rider does not exist

During the lessons of Manuel Jorge de Oliveira, a seat correction in the sense of a seat training only takes place in extremely rare exceptional cases. He is not concerned with conveying a seat that corresponds to the ideal of beauty, but rather teaching the rider in the way that helps the horse as best as possible.

The most beautiful seat is useless if the rider does not help the horse, cannot help it, disturbs it or even destroys it. Unfortunately, there is all too often a direct connection between the ideal of beauty and the last two cases.

 

 

 

 

Siehe dazu auch / See also:

Dark Royal: Reha Escola 07/2021

Hier die wörtliche Übersetzung der Rede von Manuel Jorge de Oliveira :

"Wichtig ist das Reiten; zu sehen, wie sich dieses Pferd heute bewegt.

Schauen wir uns dieses Pferd im Vergleich zu gestern an. - Das ist das wichtigste.

Wir müssen uns die Pferde anschauen. Vergessen Sie den Reiter. Wir Reiter sind nichts. Wir sollten nicht existieren (meint: wir sollten auf dem Pferd unsichtbar sein).

Das ist das Schlimmste, was ich hören kann: mit der Position des Reiters beschäftigt zu sein, mit dem Sitz beschäftigt zu sein...

Wichtig ist nur das Reiten.

Wenn man sich dieses Pferd im Vergleich zu gestern anschaut, das ist das wichtigste.

Beschäftigen wir uns bitte mit den Pferden. Das ist unsere Aufgabe als Reiter: die Pferde korrekt zu reiten!

Wenn ich schön sein will, finde ich eine Lösung. Ich schneide meinen Kopf ab, stecke einen Idioten darauf und ich bin sehr schön...

Aber wenn ich mir dieses Pferd anschaue: so schön nach der gestrigen Arbeit. Er bewegt dich wie ein Tänzer.

Und die Leute sind mit dem Reiter beschäftigt... Der Reiter existiert nicht. Er ist nur ein Mittel zum Zweck. Schau, wie das Pferd sich bewegt. Schau diese Schönheit! Schau, wie er das Knie bewegt!

Gestern war er so leblos, fast wie tot. Das Pferd ist das wichtigste, bitte.

Weswegen sind Sie hier?

Das ist bitte das wichtigste.

Sie sind hier, wofür?

Kommen Sie, sehen Sie sich das Pferd an, sehen Sie sich an, wie es sich heute bewegt.

(Anweisung an die Reiterin: Linke Schulter nach vorn.)

Schauen Sie ihn an.

(Anweisung an die Reiterin: Weiter so, erhalte es so.)

Haben Sie gesehen, als die Peischenführerin das Pferd touchierte? Wie er sein dann Knie bewegt hat? - Das ist das wichtige!

Der Rest, der Reiter ist unwichtig, wir Reiter sollten unsichtbar sein.

(Anweisung an die Reiterin: Stop.)

Wunderschön!

Schauen Sie sich das Pferd an, wie stolz es ist. Er sagt: Jetzt bin ich hier. - Das ist es, was Sie sehen müssen!

Carolin ist vielleicht eine schöne Frau, aber wenn sie reitet, gehe ich nicht auf sie ein, ich interessiere mich nicht für Carolin, ich interessiere mich für das Pferd. Für mich ist sie nur wichtig, um mit dem Pferd in Kontakt zu treten.

Also, das war sehr schön!"